Aktuelles
03.06.2007- Komponisten-Stipendium im K├╝nstlerhaus Schlo├č Wiepersdorf
Von Juni bis September 2007 weilt Ulrich Pogoda als Stipendiat für Komposition im Künstlerhaus Schloß Wiepersdorf. Das auf das 16. Jahrhundert zurückgehende Gut wurde in den Jahren 1731-38 durch den preußischen General G.E. von Einsiedeln als zweigeschossiger Putzbau mit kurzem eingeschossigen Flügelbau versehen. Aus dieser Zeit sind im Gartensaal noch zwei Kamine sowie Rokokodekoration erhalten. Um 1800 wurde die Orangerie im Garten errichtet. Ab 1814 war Wiepersdorf Wohnort des Dichterpaares Bettina und Achim von Arnim. Der Park, ursprünglich eine barocke Anlage, wurde im 19. Jahrhundert zum Landschaftsgarten umgewandelt, dann aber zum Teil wieder barockisiert. In der DDR wurde das Schloss von Schriftstellern und Kulturschaffenden zu Arbeits- und Erholungsaufenthalten genutzt. An diese Traditionen künstlerischer Arbeit knüpfte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, die das Haus im Sommer 2006 wiedereröffnete.
Weitere Informationen unter http://www.reiseland-brandenburg.de/pages/schloss_wiepersdorf.html

« zurück